Auf dem Weg zum Gesamtsystem Bypass Luzern

Planung und Bau des Bypasses Luzern und der Spange Nord sind eng aufeinander abgestimmt. Das Ausführungsprojekt zum Bypass Luzern wurde 2017 gestartet. Der Bundesrat beantragt dem Parlament, den Bypass Luzern dem Ausbauschritt 2019 für die Nationalstrassen zuzuweisen.

Für die weitere Projektierung der Spange Nord wurde ein Planungskredit gesprochen. Der Kantonsrat forderte jedoch gleichzeitig zusätzliche Abklärungen. Seit September 2018 wird das Projekt Spange Nord extern überprüft. Die nächsten Schritte hängen vom Ergebnis dieser Überprüfung ab. 

2018   
September

Der Bundesrat bestätigt die Aufnahme des Bypass Luzern in den Ausbauschritt 2019 der Nationalstrassen.
Der Kanton Luzern lässt das Projekt Spange Nord extern überprüfen.

Mai Der Kantonsrat spricht für die weitere Planung des Projekts «Spange Nord und Massnahmen für den öffentlichen Verkehr» einen Sonderkredit von 6,5 Millionen Franken. Gleichzeitig verlangt er im Rahmen der Projektierung weitere Abklärungen.
Januar  Im Rahmen der Weiterentwicklung des Nationalstrassennetzes ordnet der Bundesrat den Bypass Luzern dem «Realisierungshorizont 2030» zu. Konkret: Die Realisierung des Bypasses soll bis 2030 in Angriff genommen werden.
2017   
Dezember  Der Regierungsrat legt dem Kantonsrat einen Planungskredit für das Projekt «Spange Nord und Massnahmen für den öffentlichen Verkehr» über 6,5 Millionen Franken vor.
2016  
November Der Bundesrat genehmigt das generelle Projekt «Bypass Luzern». 
Oktober Spange Nord und Massnahmen für den öffentlichen Verkehr: Start der Vernehmlassung zum optimierten Vorprojekt 
2015  
Januar Spange Nord und Massnahmen für den öffentlichen Verkehr: Auswertung der Vernehmlassung; das Vorprojekt wird überarbeitet. 
2014  
Juli Spange Nord und Massnahmen für den öffentlichen Verkehr: Start der Vernehmlassung zum Vorprojekt, abgestimmt auf das Nationalstrassenprojekt «Bypass Luzern» 
2013  
2013/2014 Das Vorprojekt zur Spange Nord und zu den Massnahmen für den öffentlichen Verkehr wird erarbeitet.
Januar Der Regierungsrat beschliesst die Linienführung der Spange Nord und beauftragt die Dienststelle Verkehr und Infrastruktur, ein Vorprojekt zu erarbeiten. 
2011/2012
  Korridor und Linienführung der Spange Nord werden auf Stufe Vorstudie erarbeitet.
2010  
Juni Das Bundesamt für Strassen löst das generelle Projekt «Bypass Luzern» aus.
2006  
  Der Kantonsrat nimmt die Spange Nord in das Bauprogramm für die Kantonsstrassen 2007–2010 auf.
Juni Der Bypass Luzern mit den Spangen Nord und Süd wird in das in das erste Agglomerationsprogramm des Kantons Luzern aufgenommen.