Wie viel kosten Bypass und Spange Nord?

Die Kosten für das Nationalstrassenprojekt «Bypass Luzern» belaufen sich auf 1,7 Milliarden Franken und werden vollumfänglich vom Bund getragen. Teil des Nationalstrassenprojekts ist auch der Anschluss Luzern-Lochhof. Die Kosten für das Kantonsstrassenprojekt «Spange Nord und Massnahmen für den ÖV» liegen bei rund 200 Millionen Franken. Mit dem optimierten Vorprojekt wurde auch eine detaillierte Kostenschätzung (Genauigkeit +/- 20%) ausgearbeitet. Die Kosten für Spange Nord und ÖV-Massnahmen trägt der Kanton Luzern. Das Agglomerationsprogramm des Kantons Luzern sieht allerdings eine Beteiligung des Bundes vor.

Bypass Luzern gehört in Realisierungsschritt 2030
Der Nationalstrassen- und Agglomerationsfonds, der im Februar 2017 vom Schweizer Stimmvolk deutlich angenommen wurde, schafft gute Rahmenbedingungen für das Gesamtsystem Bypass Luzern. Den Zeitpunkt für die Realisierung des Bypasses legt das Bundesparlament im Rahmen des strategischen Entwicklungsprogramms Nationalstrassen fest. Zurzeit ist das Projekt dem Realisierungsschritt 2040 zugeordnet. Da das Bypass-Projekt jedoch weit fortgeschritten und dringend ist, fordert der Kanton Luzern vom Bund, dass das Projekt in den Realisierungsschritt 2030 vorgezogen wird.